Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Outplacement-Erfolgsgeschichten: so wahr wie schön

Leiter Business Unit Automobil-Industrie

In der Tier1-Zuliefererbranche der Automobilindustrie sind Umstrukturierungen keine Seltenheit. Ich war der Leiter einer Business Unit, die in eine andere BU integriert wurde. Es gab keine adäquate Möglichkeit für mich innerhalb meines Unternehmens. Gemeinsam suchten wir nach einer vernünftigen Lösung für die Trennung und im Rahmen des Aufhebungspaketes verhandelte ich Outplacement. Da Unternehmen außerhalb der Automobilindustrie sehr häufig kritische Fragen bezüglich eines von mir angestrebten Branchenwechsels stellen, war dies ein wichtiger Punkt innerhalb der Beratung. Wie kann ich meine Kernkompetenz auf andere Branchen übertragen? Welche Management-Fähigkeiten habe ich? Wie kann ich mich glaubwürdig präsentieren? Heute bin ich Leiter eines Geschäftsbereichs eines Unternehmens für Verpackungsanlagen. Meine Management-Skills kann ich gut einsetzen und viele Erfahrungen aus der Automobilindustrie erfolgreich verwenden.

Promovierter Physiker als Entwicklungsleiter eines mittelständischen Technologieunternehmens

Nach fast neun Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Entwicklungsleiter in einem mittelständischen internationalen Unternehmen der Messtechnik war ich plötzlich mit der Trennung von meinem Arbeitgeber konfrontiert. Obwohl es mir stets gelang innovative Roadmaps zu ermöglichen, hatte der Gesellschafter höhere Erwartungen an das Umsatzwachstum. Diese konnte ich offensichtlich mit den begrenzten Entwicklungs- und Technologie-Ressourcen nicht erfüllen. Mein Kontaktnetzwerk hat mir empfohlen, meinen Lebenslauf an verschiedene Personalberater zu verschicken; diese Vorgehen erschien mir zu wenig zielgerichtet und ich war mir im Unklaren, was das wohl für Auswirkungen haben könnte. Ich wollte nicht „opportunity-getrieben“ irgendwo landen, sondern den nächsten Schritt wohl überlegen. Nach anfänglicher Unsicherheit entschied ich mich für die Begleitung durch einen Outplacementberater, der selbst fundierte und internationale Industrieerfahrung hatte. Mit ihm konnte ich auf Augenhöhe strukturiert meine berufliche Neuorientierung realisieren. Eine fundierte Marktsegmentierung ermöglichte mir die erfolgreiche direkte Ansprache von Entscheidern auf meine Ebene, dabei war das aktuelle Marktwissen meines Beraters besonders hilfreich. Heute bin ich als technischer Geschäftsführer wieder in einem Technologieunternehmen tätig. Besonders erfreut bin ich darüber, dass ich einen Wechsel der Branche vornehmen konnte, den ich selber nicht gesehen oder für möglich gehalten hätte.

Personalleiter wechselt die Perspektive

Als Personalleiter saß ich bislang immer bei Vorstellungsgesprächen auf der anderen Seite des Tisches. Die Bewerberperspektive war mir bis dato fremd. Und trotz einiger Vorstellungsgespräche mit Unternehmen war ich mir nicht sicher: Welche Entscheidung ist die Richtige? Stelle ich die richtigen Weichen für meine Zukunft? Was will ich wirklich? Trotz (oder vielleicht sogar wegen) der Gespräche entschied ich mich für die Outplacement-Beratung.

Die einjährige Garantie nach Eintritt in das neue Unternehmen war ein zusätzliches Argument für mich. Sollte ich trotz begleitender Beratung in der neuen Aufgabe nicht erfolgreich sein, kann ich erneut die Beratungsleistung in Anspruch nehmen. Über einen ehemaligen Klienten habe ich erfahren, dass ich ein Berufsleben lang eine Begleitung (z. B. jährliches Karrieregespräch) erhalte. Dies gibt mir Sicherheit, Selbstvertrauen und letztlich wieder den beruflichen Erfolg.

Einladung zum Infor­mati­ons­ge­spräch

Diskret. Unverbindlich. Persönlich. Lernen wir uns kennen.

KONTAKT